KONTAKT

med.reha
Edith Prange 
Telefon: 0711 717800
E-Mail: info@med-reha.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Donnerstag
07.00 - 20.00 Uhr

Freitag
07.00 - 15.00 Uhr

Zum Kontaktformular

Osteopathie / Kinderosteopathie

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Medizin, die der Diagnose und Behandlung von Funktionsstörungen dient. Diagnose und Therapie erfolgen mit spezifischen osteopathischen Techniken, die mit den Händen ausgeführt werden.

Die Grundlagenfächer der Humanmedizin bilden die wissenschaftliche Basis der Osteopathie. Knochen, Muskeln, innere Organe, Nervensystem und Gewebe stehen in wechselseitiger Beziehung zueinander. Erst deren harmonisches Zusammenspiel ermöglicht dem Körper als Einheit zu funktionieren.

Die Osteopathie kann nicht heilen, sondern hilft dem Organismus, sich selbst zu heilen, in dem dessen Selbstregulierungskräfte unterstützt werden.


Termin vereinbaren

Wie läuft eine Behandlung ab?

Die Behandlung beginnt mit einer umfassenden Anamnese und Untersuchung als Grundlage für die osteopathische Arbeit.

Es gibt drei Bereiche der Osteopathischen Medizin:

  • Parietale Osteopathie (Bewegungsapparat)
  • Viscerale Osteopathie (innere Organe)
  • Craniosacrale Osteopathie (Schädel, Wirbelsäule, Becken, Membranöses System)

Je nach Beschwerdebild finden die weiteren Behandlungen zwischen zwei bis vier Wochen statt. Bei Säuglingen und Kindern kann ein wöchentlicher Abstand sinnvoll sein.


Welche Qualifikation erwartet Sie?

Ich bin Physiotherapeutin, Manualtherapeutin, Heilpraktikerin und habe eine 5-jährige Osteopathische Ausbildung bei der SKOM mit Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Für die osteopathische Behandlung von Kindern habe ich weitere Ausbildungen absolviert. Siehe unter Vita/Postgraduierte Masterkurse auf www.osteopathie-prange.de

Was kostet eine Behandlung?

Die Osteopathie ist Heilkunde und kein Heilmittel. Das ist rechtlich gesehen ein Unterschied. Bei Privatversicherten und privat Zusatzversicherten kann die Abrechnung nach der GebüH ( Gebührenordnung für Heilpraktiker) erfolgen.

Seit einigen Jahren beteiligen sich die meisten gesetzlichen Krankenkassen an den Kosten. Da hier keine einheitliche Regelung besteht, empfehle ich Ihnen, sich vor der Behandlung direkt bei Ihrer Krankenkasse zu erkundigen.


Weitere Angebote